Inkasso

Inkasso durch Rechtsanwältin
Ihre Kunden zahlen nicht oder nicht zur gesetzten Frist?
In diesem Fall empfiehlt sich sofort die Einschaltung und Beauftragung einer rechtlich versierten und kompetenten Kanzlei. Damit Sie die Zeit und den Freiraum haben, sich um Ihre anderen Kunden zu kümmern. Schaffen Sie sich unnötigen Ärger vom Hals und übertragen Sie mir die Realisierung Ihrer Forderung!
Meine Dienstleistung ist das komplette Inkasso bis ggfs. zur Vollstreckung. Meine langjährigen praktischen Erfahrungen zeigen, dass der Gläubiger leichter seine Forderung bezahlt bekommt, der sich professioneller Hilfe versichert. Sehr oft hat bereits ein von mir gefertigtes und unterzeichnetes Schreiben dazu geführt, dass der Schuldner, um weitere Kosten zu vermeiden, unverzüglich zahlt. Mein Stil ist umgänglich im Ton, da auch ein säumiger Kunde weiterhin Ihr Kunde bleiben soll. Jedoch stehen Ihre Interessen im Mittelpunkt meines Handelns.
Bei der Beauftragung, Ihre Interessen zu vertreten, erfolgt eine umfassende Prüfung der Forderung anhand der getroffenen vertraglichen Vereinbarungen und des geltenden Rechts. Auf dieser Grundlage

  • berate ich Sie umfassend,
  • führe ich für Sie das Mahnwesen durch,
  • hole bei Bedarf Auskünfte über den Schuldner ein,
  • kümmere mich darum, dass das gerichtliche Mahnwesen durchgeführt wird,
  • vertrete Sie bei Beauftragung in einem eventuellen gerichtlichen Verfahren bundesweit,
  • führe die Zwangsvollstreckung bis zum endgültigen Ausgleich Ihrer Forderung durch,
  • überwache Zahlungsvereinbarungen,
  • führe das Forderungsmanagement durch (Berechnung von Zinsen etc.) und
  • achte auf für Sie geringste Kostenbelastungen.

Apropos Kosten:
Auch hier gilt der Grundsatz, dass die Kosten grundsätzlich von dem zu tragen sind, der die Dienstleistung in Auftrag gibt. Jedoch erwirbt der Gläubiger einer Forderung einen Anspruch auf Erstattung der durch die Säumnis des Schuldners entstandenen Kosten. Deshalb sind die Kosten für meine Beauftragung vom Schuldner zu tragen. Dies gilt für alle durch die Säumnis anfallenden Kosten wie Mahngebühren, Kosten des gerichtlichen Verfahrens und der Zwangsvollstreckung. Selbstverständlich beinhaltet dies auch die durch meine Beauftragung entstandenen Kosten.
Im Übrigen rechne ich grundsätzlich auf der Basis des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes ab.
Abhängig jedoch von der jeweiligen Sachlage bin ich auch bereit mit meinen Mandanten eine Honorarvereinbarung zu treffen. Dies gilt z.B. dann, wenn beim Schuldner die Kosten nicht beigetrieben werden können. Damit wird für Sie als Auftraggeber die Kostensituation kalkulier- und überschaubar.
Ihr Vorteil ist meine Kompetenz!